Drucken

TraumklängeT R A U M K L Ä N G E
Atem - Klang - Schwingung

Konzert und Seminar von und mit Marc Iwaszkiewicz, Klangkünstler und Atempädagoge
17. und 18. September 2004 Aula des Archigymnasiums Soest

Eine gemeinsame Veranstaltungsreihe von
Hugo Kükelhaus Gesellschaft e.V.
Volkshochschule Soest
Archigymnasium Soest
aus Anlass des 20. Todesjahres von Hugo Kükelhaus

Seine ganzheitliche Sicht der Dinge hatte Hugo Kükelhaus erkennen lassen, dass nicht nur Töne schwingen. Das Leben des Menschen, die Atmung, selbst das Stehen ist nur möglich, wenn es sich in Schwingung vollzieht.
Diese Erkenntnis mündete in den vielzitierten Satz „Leben ist Schwingung“ – Schwingung als Sinnbild des Lebens im Gegensatz zu Erstarrung und Leblosigkeit.
Kükelhaus machte immer wieder auf die Zusammenhänge von Tonerzeugung, Schwingung, Atmung und innerer Gelöstheit aufmerksam. „Wir müssen den Klang als Heilenergie entdecken“ oder „Nicht das Ohr hört, der ganze Mensch hört“ sind weitere beispielhafte Aussagen von Kükelhaus zum Thema „Hören, Klang, Atmung, Rhythmus, Resonanz und Schwingung“.
So war es ihm ein Anliegen, die Wirkungen und die Bedeutung dieser Phänomene für den menschlichen Organismus für jedermann erfahrbar zu machen – Gong, Monochord, Summstein und Klanghölzer waren feste Bestandteile seines „Erfahrungsfeldes zur Entfaltung der Sinne“.
Aus Anlass des 20. Todestages von Hugo Kükelhaus in diesem Jahr erinnern die Hugo Kükelhaus Gesellschaft, die Volkshochschule Soest und das Archigymnasium gemeinsam an diesen wichtigen Aspekt des vielschichtigen Werkes von Hugo Kükelhaus.
Was könnte dazu geeigneter sein, als einen Klangkünstler der zugleich Atempädagoge ist, sowohl zu einem Konzert als auch zu einem Seminar einzuladen, in denen wir die vielfältigen Wirkungen von Klängen und Schwingungen in ihrer wohltuenden Art und Weise am eigenen Körper erfahren und erleben können?

Ausführliche Informationen zu der Veranstaltungsreihe entnehmen Sie bitte dem Flyer (pdf-Format für Acrobat Reader)