Drucken

Kunst - Musik - Bildung - Schule

Fachtagung zur künstlerisch-kulturellen Bildung in der Schule am 27. und 28.03.2006 im Landesinstitut für Schule/Qualitätsagentur, Soest

 

Zum Abendprogramm der Fachtagung gehörte ein Vortrag über Hugo Kükelhaus verbunden mit einer Führung durch sein ehemaliges Wohnhaus.

 

Aus der Ankündigung:
Künstlerisch-kulturelle Bildung ist ein wesentlicher Teil der Allgemeinbildung. Sie zu entwickeln gehört zu den unverzichtbaren Aufgaben der Schule. Kinder und Jugendliche brauchen die Begegnung und Auseinandersetzung mit Kunst und Kultur. Sie lernen dabei, sich mit allen Sinnen auszudrücken und ihre Lebenswelten, zu denen auch die Schule gehört, kreativ zu gestalten. Sie entwickeln Motivation und Selbstvertrauen, Respekt vor dem Fremden und dem Ausdruck anderer Menschen, kurz: wesentliche Elemente einer gefestigten, kreativen und selbstständigen Persönlichkeit.“


Ziel der Tagung war es, wirksame Konzepte zusammenzutragen und vorhandene Strukturen zu bündeln, um die ästhetische Bildung in der Schule nachhaltig zu stärken.


Das Eröffnungsreferat mit dem Titel: "Die andere Aufmerksamt – Ästhetische Bildung und die Lernkultur der Schule“ hielt Prof. Dr. Horst Rumpf (Universität Frankfurt a.M.)


Abendprogramm: Vortrag und Führung Haus Kükelhaus - Dokumentation