Wiederabdruck eines Beitrages Hugo Kükelhaus

Eine_mitzuteilende_Methode

 

Artikel aus der Zeitschrift: Arch+
ISSN: 0587-3452
Jg.: 16, Nr.78, 1984
Seite 46-54, Abb.,Lit.

 

Erstmals veröffentlicht in: Scheidewege, Jg. 4, 1974

 

„Hugo Kuekelhaus spannt in diesem Artikel einen wahrnehmungspsychologischen Bogen von der Farbenlehre Goethes bis zur "Lernanstalts-Architektur", die sich seiner Meinung nach durch die Anwendung der gleichen Techniken auszeichnet, der sich Huehner- und Schweinefabriken bedienen. Als Grundlage seiner planungstheoretischen Ausfuehrungen beschreibt er an Hand der Erforschung von Funktionsweisen und Funktionsbedingungen der Organe der Wahrnehmung (hier speziell des Sehens) das wechselseitige Wirkungsgefuege zwischen innerer subjektiver und aeusserer objektiver Welt. Er beleuchtet die drastische Einschraenkung der Funktion unserer Sinnesorgane und die daraus resultierenden Folgen fuer das vegetative Nervensystem und den gesamten Organismus.“ baufachinformation.de

 

Verfügbar als kostenloser Download über Arch+

Zum Seitenanfang